18.04.01 19:48 Uhr
 131
 

Spuren verwischen und anonym surfen

Wie Shortnews bereits berichtete, hat die Uni Dresden ein Programm
entwickelt, welches dem User eine absolute Anonymität verspricht.

Nun hat die Computerseite Nickles.de auch die Art und Weise wie dies funktionieren soll ans Tageslicht gebracht.
Wie bekannt, werden die Informationen über den User alle 'vertauscht'.

Dies soll durch eine Reihe von Proxyservern geschehen, auf die der User automatisch geht bevor er die Seite betritt. Des Weiteren bezweifelt Nickles jedoch, dass dies von langem Bestand ist, denn es ist ein Verstoss gegen das Telekommunikationsgesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spur
Quelle: stories.nickles.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?