18.04.01 19:24 Uhr
 1
 

Angehörige wollen die Bahn wegen der Eschede Katasrophe verklagen

Die Hinterbliebenen der 101 Toten des Eschede Unglücks wollen die Bahn verklagen.

Sie wollen eine angemessene Entschädigung erhalten. Geule, der Anwalt der Hinterbliebenen, will notfalls sogar in New York klagen. Dies sei möglich, da die Deutsche Bahn dort mit Fahrkarten handelt.

Bisher hatte die Deutsche Bahn AG 30.000 DM an die engsten Angehörigen gezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elmike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?