18.04.01 16:29 Uhr
 27
 

Bei der Jagd auf der Autobahn überfahren

Großer Schreck für eine Ehepaar aus Cottbus. Auf der BAB 6 bei Dorgütingen im Kreis Ansbach lief ihnen plötzlich ein Fussgänger vor den Wagen. Die Frau, die am Steuer saß, versuchte noch vergeblich auszuweichen.

Bei dem Fussgänger handelte es sich um einen 72 Jahre alten Jäger, der ein Reh angeschossen hatte. Das Tier lief auf die Autobahn und verendete auf dem Mittelstreifen.

Das Unglück geschah dann, als der Jäger das Reh holen wollte. Der Jäger erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, die Fahrerin einen Schock. Der verletzte Waidmann wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.


WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Jagd
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?