18.04.01 16:29 Uhr
 27
 

Bei der Jagd auf der Autobahn überfahren

Großer Schreck für eine Ehepaar aus Cottbus. Auf der BAB 6 bei Dorgütingen im Kreis Ansbach lief ihnen plötzlich ein Fussgänger vor den Wagen. Die Frau, die am Steuer saß, versuchte noch vergeblich auszuweichen.

Bei dem Fussgänger handelte es sich um einen 72 Jahre alten Jäger, der ein Reh angeschossen hatte. Das Tier lief auf die Autobahn und verendete auf dem Mittelstreifen.

Das Unglück geschah dann, als der Jäger das Reh holen wollte. Der Jäger erlitt lebensbedrohliche Verletzungen, die Fahrerin einen Schock. Der verletzte Waidmann wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.


WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Jagd
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?