18.04.01 16:29 Uhr
 142
 

Schülerin aus Kaiserslautern wird vom Lehrer gefesselt und gepeitscht

Ein 47-jähriger Lehrer der Kurpfalz-Realschule Kaiserslautern hat angeblich am 06. Februar 2000 eine 14-jährige Schülerin an einen Pfosten im Musiksaal gefesselt. Danach soll er ihr eine Stofftasche über den Kopf gestülpt und sie ausgepeitscht haben.

Mit der Peitsche soll er der Schülerin auf die Oberschenkel und das Gesäß geschlagen haben. Der Lehrer soll diese Tat als 'Bestrafung' für ein verlorenes Spiel angesehen und sich daraus einen Spaß gemacht haben.

Diese Tat wurde im Zusammenhang nach den Ermittlungen gegen einen anderen Lehrer der gleichen Schule bekannt. Dieser befindet sich wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in Haft.


WebReporter: Furz08
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Kaiser, Kaiserslautern
Quelle: www.rheinpfalz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?