18.04.01 15:30 Uhr
 41
 

Microsoft wird der Einfluß auf Entschlüsselungstechnik untersagt

Microsoft wurde jetzt im Markt für Kabel TV die Einflussnahme auf Entscheidungen bei Entschlüsselungstechniken verboten. Dies entschied die in Brüssel ansässige Wettbewerbsbehörde.

Microsoft hat sich in den letzten Jahren bei europäischen Kabel-TV Anbietern eingekauft und dort zunehmend an Einfluß gewonnen. Jetzt sollen die Anbieter wieder mehr Rechte in der Freiheit ihrer Entscheidungen haben.

Microsoft muß sich zurückhalten und eine Minderheitsbeteiligung anstreben. In Brüssel läuft ein Verfahren gegen Microsoft, in dem es um die Ausnutzung der Marktposition von Microsoft im Software-Bereich geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?