18.04.01 15:25 Uhr
 1
 

Merrill Lynch: Gewinne fallen

Die Merrill Lynch & Co. Inc., der größte Full-Service-Broker in den USA, meldete am Mittwoch einen Rückgang der Gewinne im ersten Quartal um 22 Prozent, was mit geringerer Handelaktivität und einem rückläufigen Investment-Banking seitens der Kunden zusammenhängt.

Der Nettogewinn im ersten Quartal betrug 874 Mio. Dollar bzw. 92 Cents pro Aktie gegenüber 1,1 Mrd. Dollar bzw. 1,24 Dollar pro Aktie im Vorjahr. Analysten hatten durchschnittlich mit einem Gewinn von 90 Cents pro Aktie gerechnet.

Der Nettoumsatz fiel dabei von 7,5 Mrd. Dollar auf nun 6,4 Mrd. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro