18.04.01 13:52 Uhr
 668
 

Laut Merz hat jeder das Recht, faul zu sein

Bundeskanzler Schröder löste die Debatte aus: Faule Arbeitslose sollen mehr Initiative zeigen. Damit rief er die Opposition - allen voran die CDU - auf den Plan.

So kommentierte Friedrich Merz (CDU) im ZDF-Morgenmagazin: 'Natürlich gibt es ein Recht auf Faulheit!' Allerdings wäre es nur so lange zu verantworten, wie die Personen nicht zur Last der Allgemeinheit werden.

Laut Merz sei es wichtig, das Sozialhilfe Gesetz zu erneuern. Das Thema könne Schröder nicht einfach umgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Brandenburg: Internetübertragung aller Ausschusssitzungen des Landtags gefordert
SPD: Martin Schulz plant Reform der Agenda 2010 - Länger Geld für Arbeitslose



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?