18.04.01 12:19 Uhr
 170
 

Künstliche Organe: Quantensprung durch Laserproduktion

Dem sächsischen Unternehmen Alpha Plan GmbH ist ein technischer Fortschritt gelungen, den man als sensationell bezeichnen kann. So sollen künftig bei der Produktion von künstlichen Nieren Laser eingesetzt werden können.

Durch den Einsatz eines neuen Werkstoffes (Poldsulfonfasern) verbessert sich die Verträglichkeit für den Patienten deutlich. Aufgrund des Materials war aber auch eine neue Fertigungsmethode notwendig geworden, die nun zur Verfügung steht.

Statt wie bisher mit 2-Komponentenkleber werden die ca. 10.000 Fasern nun mittels Laser verbunden.
Alpha Plan GmbH ist so bodenständig, dass die neue Technologie innerhalb Deutschlands von Partnerunternehmen vorgestellt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Organ, Laser
Quelle: www.dnn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Dieb gibt geklauten Zeh, der als Cocktailzutat dient, wieder zurück
Urteil: Ärzte dürfen Behandlung von britischem todkranken Baby abbrechen
Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt und schwanger auf "Vanity Fair"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?