18.04.01 17:06 Uhr
 69
 

Website des Innenministeriusms gefälscht. Schlingensief ärgert Schily

Vielleicht als Replik auf Otto Schillys Aussage zur DoS-Attacke gegen Nazi-Websites haben Provokations-Künstler Christoph Schlingensief und seine Mannschaft der http://www.naziline.de Website jetzt die komplette Website des Innenministeriums kopiert.

Auf der Site http://www.bmdi.de wird eine Pressekonferenz zur Naziline-Aktion angekündigt. Angeblich im Haus der Bundespressekonferenz... auf der offiziellen Website http://www.bmi.bund.de ist davon nichts zu finden.

Abzuwarten bleibt ob diese 'Fälschung' ein rechtliches Nachspiel haben wird oder doch mit dem BMI abgesprochen wurde...


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: drops
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Website, Innenminister
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?