18.04.01 11:25 Uhr
 3
 

Johnson & Johnson erhöht Gewinnerwartung 2001

Johnson & Johnson veröffentlichte am 17.04. sein Ergebnis für das erste Quartal. Das Unternehmen errechnete einen Gewinn von 1,06 Dollar je Aktie.

Der Pharmakonzern erhöht seine Gewinnprognose für 2001. Für das laufende Jahr erhöht das Unternehmen seine Ergebnisschätzung von 3,84 Dollar auf 3,87 bis 3,88 Dollar je Anteilsschein.

Durch die Akquisition der Alza Corp. erwartet das Management einen Gewinnanstieg. Ohne einmalig anfallende Kosten könnte sich das Ergebnis auf 3,90 Dollar je Aktie belaufen. Im März war man noch der Ansicht, die Akquisition könnte das Ergebnis je Aktie mit 14 Cents belasten.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, 2001, Gewinner
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?