18.04.01 08:16 Uhr
 165
 

Fehlalarm: Polizei stellt Gebühren in Rechnung

Bochum: Bedingt durch einen Urlaub, übertrugen Klaus und Lore Helm einer Nachbarin die Obhut über das Haus. Leider kam sie nicht ganz mit der Alarmanlage zurecht und löste diese irrtümlich aus. Eine Passantin rief daraufhin die Polizei.

Und das obwohl ihr die Nachbarin zu erklären versuchte, dass es sich dabei um ein Versehen handelte. Der Einsatz der Polizei war demzufolge unnötig und dem Ehepaar Helm wurden Gebühren für diesen Einsatz in Höhe von 170 DM in Rechnung gestellt.

Das Ehepaar verweigert die Zahlung und die Polizei verweist auf die Verwaltungsgebührenordnung: Demnach ist ein Einsatz der Polizei bei Alarmierung durch eine Überfall- und Einbruchmeldeanlage kostenpflichtig. Der Fall ist noch nicht entschieden.


ANZEIGE  
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Polizei, Gebühr, Rechnung, Fehlalarm
Quelle: www.waz.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?