17.04.01 22:17 Uhr
 27
 

Schwachsinnige Schornsteinfegerei - bei Weigerung, ab in den Knast

Laut unserem 'Schornsteinfegergesetz' ist es Pflicht, den Kamin fristgerecht zu reinigen und auch prüfen zu lassen. Einem Rentner aus dem Kreis Ahrweiler waren die 52,36 DM dafür zuviel, aber die Kreisverwaltung drohte mit Zwangsgeld oder Knast.

Es sollten 1000 DM oder Gefängnis sein, falls er den Schornsteinfeger nicht an seinen Kamin läßt. Der Rentner betrachtet aber die 'Arbeit' der Schornsteinfeger als eine 'Frechheit' und unnötige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

Er selbst besitzt nämlich einen sogenannten Blaubrenner, der völlig rückstandsfrei arbeitet. Bei der letzten Kehrung holte man nur 2 knappe Teelöffel voll Bauschutt aus dem Kamin. Die Schornsteinfeger-Innung besteht aber auf Sicherheit.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefängnis, Weigerung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?