17.04.01 22:15 Uhr
 212
 

Office XP:Microsoft läßt User doppelt zahlen-Upgrade eingeschränkt

Kurz vor der Einführung von Office XP hat Microsoft jetzt bekannt gegeben, daß eine Upgrade-Möglichkeit von MS Office 95 auf Office XP nicht angeboten wird. Die einzige Möglichkeit dieser User ist der Kauf einer neuen Vollversion.

Nutzer dieses Pakets müssen im Gegensatz zu Office-97/2000-Nutzern somit den doppelten Preis zahlen. Diese Regelung betrifft auch viele Behörden, welche bisher ein Upgrade auf neuere Versionen unterlassen haben.

Hintergrund ist auch, daß Microsoft Office eines der erfolgreichsten Produkte ist, welches Microsoft anbietet. Es macht alleine ca. 46 % der Einnahmen von Microsoft aus und ist ein wichtiger Einnahmenfaktor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, User, XP, Office, Upgrade
Quelle: news.cnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?