17.04.01 21:40 Uhr
 15
 

Menschen gemordet - doch er versteht die Rechte der Tiere

Timothy McVeigh wurde bekannt, als er in den USA ein Staatsgebäude in Oklahoma in die Luft sprengte. Bei diesem Attentat kamen 168 Menschen ums Leben. Nun steht McVeigh vor seiner Hinrichtung.

Der Mann, der 168 Menschen auf dem Gewissen hat ließ nun die Tierrechtsorganisation PETA wissen, dass er bei seiner Henkersmahlzeit auf Tierfleisch verzichten werde. Er hätte begriffen, dass auch Tiere ihre Rechte haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peter-pan
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch, Recht, Tier
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?