17.04.01 21:40 Uhr
 15
 

Menschen gemordet - doch er versteht die Rechte der Tiere

Timothy McVeigh wurde bekannt, als er in den USA ein Staatsgebäude in Oklahoma in die Luft sprengte. Bei diesem Attentat kamen 168 Menschen ums Leben. Nun steht McVeigh vor seiner Hinrichtung.

Der Mann, der 168 Menschen auf dem Gewissen hat ließ nun die Tierrechtsorganisation PETA wissen, dass er bei seiner Henkersmahlzeit auf Tierfleisch verzichten werde. Er hätte begriffen, dass auch Tiere ihre Rechte haben.


WebReporter: peter-pan
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch, Recht, Tier
Quelle: dailynews.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?