17.04.01 21:40 Uhr
 15
 

Menschen gemordet - doch er versteht die Rechte der Tiere

Timothy McVeigh wurde bekannt, als er in den USA ein Staatsgebäude in Oklahoma in die Luft sprengte. Bei diesem Attentat kamen 168 Menschen ums Leben. Nun steht McVeigh vor seiner Hinrichtung.

Der Mann, der 168 Menschen auf dem Gewissen hat ließ nun die Tierrechtsorganisation PETA wissen, dass er bei seiner Henkersmahlzeit auf Tierfleisch verzichten werde. Er hätte begriffen, dass auch Tiere ihre Rechte haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peter-pan
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch, Recht, Tier
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert
Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" mit haarsträubender Begründung verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?