17.04.01 20:56 Uhr
 111
 

Revolutionäre Technik soll Handybesitzer begeistern

Wen stört es nicht, dass egal wo man sich befindet und man mal wichtige Gespräche über das Handy abwickeln muss, immer umstehende Personen alles gesprochene mitbekommen?

In den 'Bell Labs' wird eifrig an einer neuen Technologie der 'Datenübertragung' gearbeitet. In Zukunft sollen die Mikrofone in Schmuck und Brillenbügel integriert werden. Diese saugen förmlich die gesprochenen Wörter von den Lippen ab.

Dabei kann dann so leise gesprochen werden, dass auch die umstehenden Personen kein Wort mitbekommen. Nebengeräusche werden gefiltert - nur die Stimme wird übertragen. Auch für die Formel Eins werden Mikrofone, die Motorengeräusche filtern entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Technik, Revolution, Revolutionär
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?