17.04.01 21:07 Uhr
 252
 

Mann schmuggelte 75 Handys in seinen Socken

Fette Beute im wahrsten Sinne des Wortes machte die Zollpolizei in Hongkong. Der Schmuggler hatte die wertvolle Fracht in einem Gürtel um den Bauch geschnallt. Der größte Teil befand sich aber in seinen bis zu den Knien reichenden Socken.

Der Mann wurde entdeckt, als er gerade dabei war eine Fähre nach China zu betreten.

50.000 Mark sind die Handys wert. Der 51-jährige wird sich diese Art der Geldbeschaffung in Zukunft wohl überlegen. Mind. 2500 Dollar oder 12 Monate Gefängnis werden ihm angedroht.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Handy
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?