17.04.01 19:45 Uhr
 12
 

Vielleicht Chance für schwerstkrebskranke Patientinnen

10 bis 18 Stunden dauert der Eingriff, mit dem ein Leipziger Gynäkologe Frauen mit schwersten Krebserkrankungen helfen will. Dabei operiert er mit der so genannten 'lateral erweiterten endopelvinen Resektion' bis an die Beckenwand.

Bereits bei 29 Frauen wurde der Eingriff vorgenommen, 70 Prozent lebten länger als drei Jahre. Die Rezidive waren verschwunden, eine Nachbehandlung ist nicht nötig.

Auch Experten aus dem Ausland interessieren sich mittlerweile für den Leipziger Weg der Behandlung.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Chance, Patient
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?