17.04.01 19:24 Uhr
 973
 

Nur eine Antilope ist eventuell Schuld an der BSE-Krise

Wissenschaftler in Neuseeland gehen davon aus, dass die BSE-Krise in England in den 70er Jahren von nur einer einzigen afrikanischen Antilope ausgelöst wurde.

Das erkrankte Tier lebte in einem Safaripark, in deren Umgebung dann die ersten BSE-Fälle auftraten.

Antilopen sind außerdem sehr anfällig für den BSE-Erreger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gitta
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krise, Schuld
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?