17.04.01 19:24 Uhr
 16
 

DGB will bezahlte Überstunden abschaffen

Bei der Diskussion um die Arbeitslosigkeit hat jetzt DGB-Chef Schulte die Forderung auf den Tisch gelegt, daß Überstunden zukünftig nicht mehr bezahlt werden sollen, sondern nur noch in Freizeit ausgeglichen werden dürfen.

Er denkt dabei auch daran, diese Zeiten auf einem 'Lebensarbeitszeitkonto' zu sammeln und damit einen vorzeitigen Rentenbeginn zu ermöglichen.

Selbst wenn man die Anzahl der Überstunden nur um 25 % verringerte, könnte man dadurch 250.000 neue Jobs schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: DGB, Überstunden
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?