17.04.01 17:34 Uhr
 50
 

Autodiebe aufgepaßt, jetzt seid ihr dran

Die Zahl der Autodiebstähle ist in Polen in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen. Mittlerweile wird alle 40 Minuten ein Wagen gestohlen, im Jahr also ca. 15.000.
Die Täter stehlen dabei bevorzugt teure Luxus-Limousinen der Marken Audi und BMW.

Ein Grund mehr für Deutschland Polen Hilfe anzubieten, die auch dankbar angenommen wurde. Nun soll es Autodieben mit neuer, ausgereifter Technologie an den Kragen gehen.

Versteckte Kameras, funkgesteuerte Wegfahrsperre, Verbindung zum Satelliten-Leitsystem GPS, das sind nur einige der technischen Raffinessen, die die Polizei einsetzt. Und es scheint zu wirken: im vergangenen Jahr ging die Diebstahlquote um 4% zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autodieb
Quelle: www.zdf.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?