17.04.01 16:54 Uhr
 24
 

Selbstmörder trieb erhängt im Fluss

In Braunschweig wurde gestern ein ungefähr 40 bis 50 Jahre alter Mann im Fluss Oker treibend von einem Angler entdeckt. Die Feuerwehr holte den bislang unbekannten Mann aus dem Fluss.

Um den Hals trug er ein Seil. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung stellte fest, das der Mann sich aufgehängt hatte. Das Seil riss wohl und der Mann stürzte in den Fluss. Bis er entdeckt wurde, muss er 2 oder 3 Wochen im Fluss gelegen haben.

Der Selbstmörder ist 1,88 Meter groß, wiegt 80 kg und hat teils graues, teils blondes Haar. Er trug eine Jeans, Turnschuhe und ein Sweatshirt. Die Polizei sucht jetzt nach Hinweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fluss, Selbstmörder
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?