17.04.01 15:46 Uhr
 1
 

Johnson&Johnson: Q1-Gewinne steigen um 14 Prozent

Johnson & Johnson, ein Riese der Gesundheitsbranche, gab heute bekannt, dass der Gewinn im 1. Quartal um 14 Prozent gestiegen ist. Zurückzuführen sei dies auf hohe Verkaufszahlen bei verschreibungspflichtigen Medikamenten und medizinischen Geräten.

Der Umsatz lag mit 1,5 Mrd. Dollar (1,06 Dollar je Aktie) deutlich über dem Vorjahresergebnis von 1,31 Mrd. Dollar (93 US-Cents je Aktie). Die Einnahmen sind demnach um 6,5 Prozent von 7,32 Mrd. Dollar auf 7,79 Mrd. Dollar gestiegen.

Das Unternehmen meldet weiter, dass es der Übernahme der Alza Corp. für ungefähr 10,2 Mrd. Dollar in Aktien zugestimmt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, 14
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?