17.04.01 15:29 Uhr
 15
 

Ausflug endet im Fiasko: 18-Jähriger rammt Reisebus

Er hatte gerade den Führerschein und probierte ihn an einem Audi Quattro aus. Das Ergebnis: Ein Toter und elf Verletzte. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam ein 18-Jähriger mit seinem Audi von der Spur ab und rammte einen Reisebus.

Der Fahranfänger überholte am Karsamstag bei Markbuchen, Bayern, in einer Linkskurve ein Auto. Darauf verlor er die Kontrolle über seinen schnellen Audi - er pralle frontal in den Bus einer Reisegruppe aus Baden Württemberg. Er starb sofort.

Entsetzt zeigten sich auch die Rettungskräfte. Zwei Stunden Arbeit waren nötig, bis sie den jungen Mann aus dem völlig verformten Audi herausschneiden konnten.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reise, Ausflug
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?