17.04.01 14:12 Uhr
 80
 

Ericsson in der Krise

Am Freitag wird Ericsson die aktuellen Geschäftszahlen vorlegen und dabei auch einen Stellenabbau von 6000 Arbeitsplätzen bekanntgeben. Das berichtet die 'Financial Times Deutschland' in ihrer heutigen Ausgabe.

Bei dem Stellenabbau verfolgt der Konzern ein großes Sparprogramm, bei dem die Beschäftigtenzahl - so Experten der FTD - in in diesem Jahr um 15.000 auf 90.000 Arbeitnehmer senken könnte.

Ericsson will rund 2,2 Milliarden Euro jährlich einsparen, 10000 Stellen müßten dafür pro Jahr gestrichen werden, so Experten. Ein niedriger Gewinn wird erwartet, denn das Telefongeschäft und das Netzwerkgeschäft ist in den USA rückläufig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sharpshooter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Ericsson
Quelle: www.telecom-channel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?