17.04.01 12:16 Uhr
 16
 

FPÖ-Funktionärin führte Doppelleben: "Ich wollte mich umbringen"

Sie war eine der Senkrechtstarterinnen in der FPÖ, doch dann wurde entdeckt - Ute Fabel schmückte sich mit einem falschen Titel. Im Format-Interview gestand sie: "Ich wollte mich umbringen".

Sozialminister Haupt entsandte einen Bediensteten zu Fabel, da er befürchtete, sie könne sich etwas antun. Fabel gesteht, dass sie in einer schweren seelischen Krise gewesen sei. Durch einen Zufall habe sie sich den Titel Magister angeeignet.

Sie habe geglaubt, nur mit einem Titel im Land der Professoren und Magister bestehen zu können. Verdrängt habe sie stets die Befürchtungen, entlarvt zu werden. Auch ihr Gehalt von 200.000 Schilling im Monat habe sie nicht bewusst wahrgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Funktion, FPÖ, Funktionär, Doppelleben
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?