17.04.01 12:05 Uhr
 178
 

Mini-Spionage-Camera geht in Massenproduktion

Die amerikanische Firma Sarnoff will eine Kamera, die eigentlich im Auftrag der US Regierung für Spionagezwecke entwickelt wurde, für den Massenmarkt produzieren.

Die Kamera ist extrem klein und braucht 80% weniger Strom als herkömmliche Webcams. Sie könne daher auch in Handys und ähnlichen Geräten eingesetzt werden, so die Entwickler.

Auch in intelligenten Airbag-Systemen und Überwachungssystemen könnte die Kamera zum Einsatz kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mini, Masse, Spionage, Spion
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?