17.04.01 11:20 Uhr
 105
 

Deutsche Regierung lässt Hacker auf Banken los

Das Bundesinnenministerium will die Sicherheit von Finanzdienstleistern überprüfen. Um Schwachstellen zu finden, sollen mit Hilfe von Hackern Schwachstellen gefunden werden.

Die Eschborner Firma Eurosec hat dafür einen Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Sie will erst einmal die technischen Sachverhalte besprechen.

Im zweiten Schritt werden simulierte Hackerattacken durchgeführt. Hintergrund ist die Angst vor sogenannten Cyber-Terroristen, die über Internet große wirtschaftliche Schäden anrichten könnten.


WebReporter: winni2001
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Regierung, Hacker, Regie
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?