17.04.01 11:20 Uhr
 105
 

Deutsche Regierung lässt Hacker auf Banken los

Das Bundesinnenministerium will die Sicherheit von Finanzdienstleistern überprüfen. Um Schwachstellen zu finden, sollen mit Hilfe von Hackern Schwachstellen gefunden werden.

Die Eschborner Firma Eurosec hat dafür einen Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten. Sie will erst einmal die technischen Sachverhalte besprechen.

Im zweiten Schritt werden simulierte Hackerattacken durchgeführt. Hintergrund ist die Angst vor sogenannten Cyber-Terroristen, die über Internet große wirtschaftliche Schäden anrichten könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Regierung, Hacker, Regie
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Dick Advocaat wird zum dritten Mal Niederlandes Nationaltrainer
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien
Fußball: Jorge Sampaoli wird neuer Nationaltrainer von Argentinien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?