17.04.01 11:10 Uhr
 1
 

Dürr: Rekordjahr 2000

Die Dürr AG kann für das Geschäftsjahr 2000 Rekordwerte vorweisen. Das EBITDA stieg auf 119,8 Mio. Euro (Vj. 65,4 Mio. Euro, +83,3 Prozent). Das EBT erreichte 46,3 Mio. Euro (Vj. 35,6 Mio. Euro, +30 Prozent), der Jahresüberschuss 23,0 Mio. Euro (Vj. 16,6 Mio. Euro, + 38,6 Prozent). Das Ergebnis pro Aktie beträgt 1,69 Euro (Vj. 1,28 Euro, +32 Prozent).

Die Dividende soll um 10 Prozent auf 1,10 Euro erhöht werden (Dividendenrendite zum 31.12.2000: 4,6 Prozent). Der Konzernumsatz legte um 67 Prozent auf 2.042 Mio. Euro (Vj. 1.224 Mio. Euro) zu. Das Umsatzwachstum betrug 17 Prozent. Der Auftragseingang stieg um 76 Prozent auf 1.970 Mio. Euro (Vj. 1.120 Mio. Euro), der Auftragsbestand um 49 Prozent auf 1.106 Mio. Euro (Vj. 744 Mio. Euro).

Im ersten Quartal 2001 belief sich der Umsatz auf 354 Mio. Euro (Vj. 288 Mio. Euro, +23 Prozent), das EBITDA auf 27 Mio. Euro (Vj. 16,5 Mio. Euro, +64 Prozent), der Auftragseingang auf 421 Mio. Euro (Vj. 344 Mio. Euro, +22 Prozent) und der auf Auftragsbestand 1.137 Mio. Euro (Vj. 808 Mio. Euro, +41 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?