17.04.01 10:49 Uhr
 2
 

Eli Lilly schlägt Analystenschätzung

Der Medikamentenhersteller Eli Lilly veröffentlichte in seinem Quartalsbericht vom Montag einen Gewinn von 806,8 Mio. Dollar. Das EPS lag mit 0,74 Dollar leicht unter dem Vorjahresgewinn von 0,77 Dollar, überstieg aber die Analysenschätzung um 1 Cent.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 14 Prozent, was besonders auf die verdoppelten Verkaufszahlen des Antipsychotikums Zyprexa in dem USA zurückzuführen ist. Damals steigerten einmalige Einnahmen den Gewinn.

Der Verkauf von Zyprexa, ein Medikament zur Behandlung von Schizophrenie, stieg weltweit um 39 Prozent, bei den Medikamenten Prozac und Sarafem stieg er um 4 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lilly
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?