17.04.01 10:12 Uhr
 17
 

MKS: Verdacht in Baden-Württemberg vorerst nicht bestätigt

Baden-Württemberg kann vorerst aufatmen. Der Verdacht auf Maul- und Klauenseuche bei dem 72 Tiere umfassenden Betrieb in Berghülen hat sich nach den bisherigen Tests und den bislang vorliegenden Resultaten nicht bestätigt.

Das zuständige Veterinäramt Ulm hat nichtsdestotrotz noch keine Entwarnung gegeben. Zunächst werden noch zwei der vier verdächtigen Tiere geschlachtet, um diese in einem Tübinger Labor weiteren Untersuchungen unterziehen zu lassen.

Als Vorsichtsmaßnahme wurde ein drei Kilometer langer Sperrbezirk um den betroffenen Hof errichtet sowie eine Desinfektionssperre für Autofahrer auf der umliegenden Verbindungsstraße eingerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: QuintusQuartex
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Baden-Württemberg, Baden
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?