17.04.01 10:03 Uhr
 9
 

Neue Methoden in der Krebsnachsorge - Spiegelcheck contra Blutabnahme

Wissenschaftler der Biomedizin-Firma
pSiMedica in Großbritanien stellten jetzt einen neue Methode zur Krebsnachsorge vor. Demnach soll deren Spiegelcheck-Methode künftig das lästige Blutabnehmen ersetzen.

Der nur etwa 5 Millimeter große Spiegel soll demnach unter die Haut verpflanzt werden und kann, so nach Aussagen der Mediziner, bei Bestrahlung mit einem Laser bestimmte chemische Marker eines Tumors im Blut nachweisen.

Da jeder Tumor einen bestimmten chemischen Marker ins Blut ausschütte sei es dadurch möglich anhand der unterschiedlichen Reflektionen des Lasers auf den Spiegel Komplikationen bzw. Neubildungen eines Tumors frühzeitig zu erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Little_Mik
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Spiegel, Methode
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?