17.04.01 09:22 Uhr
 11
 

Singvogeljäger greifen deutsche Vogelschützer an

Am Ostermontag wurden deutsche Vogelschützer auf der italienischen Insel Ischia in einem Naturschutzgebiet von Singvogeljägern angegriffen und ausgeraubt. Die 12köpfige Naturschützergruppe wurde von ca. 20 Betrunkenen angegriffen.

Die Gruppe vom 'Komitee gegen den Vogelmord' hatte auf Ischia illegale Vogelfallen aufgesammelt. Plötzlich wurden sie von der Gruppe angegriffen, die ihnen die Jacken, Rucksäcke und Telefon wegnahm. So wurden sie gezwungen, die Fallen zurückzugeben.

Als die alarmierte Polizei eintraf, fand man mitten im Naturschutzgebiet ein illegales gebautes Landhaus, das extra für die Vogeljagd gebaut wurde. Besitzer: ein Gemeindepolizist. Außerdem wurde noch ein Wilderer beim Fallenstellen ertappt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Vogel
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?