17.04.01 09:09 Uhr
 0
 

Libro: Neues Konzept von Aufsichtsrat genehmigt

Mag. Werner Steinbauer wird zum 1. Mai 2001 Finanzvorstand der LIBROAG. Er folgt damit Mag. Johann Knöbl, der aus dem Vorstand ausscheidet und sich als einer der Geschäftsführer der Deutschlandtochter vor Ort voll auf die Restrukturierung dieser Aktivitäten konzentrieren wird. Andre M. Rettberg wird alsVorstandsvorsitzender des Unternehmens für die Reorganisation des Retail-Bereichs verantwortlich sein. Steinbauer wird sich neben den Finanzagenden auch um die Neuorganisation des Konzerns kümmern.

Damit LIBRO wieder schwarze Zahlen schreibt, hatte der Aufsichtsrat den Vorstand der LIBRO AG beauftragt, ein neues Konzept zu erarbeiten. Der Vorstand der LIBRO AG hat gemeinsam mit denzuständigen Mitarbeitern und externen Beratern eine Neuausrichtung der LIBRO-Gruppe erstellt, die sich auch im Budget 2001/02 niederschlägt. Das Konzept wurde vom Aufsichtsrat genehmigt und auch seine Plausibilität von der KPMG überprüft.

Im Wesentlichen beinhaltet das Konzept eine Neustrukturierung desKonzerns, eine Schärfung der Positionierung von LIBRO und AMADEUS sowie eine rigorose Überprüfung des Deutschland-Engagements.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzept, Aufsichtsrat, Aufsicht
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?