17.04.01 08:17 Uhr
 29
 

Experten warnen vor Falschgeldschwemme wegen Euro-Einführung

Experten rechnen mit einem Anstieg von Falschgeldkriminalität um 50%, da die Lager voll mit 'Blüten' sind und das Falschgeld nach dem 01.0.2002 nur noch bei Bankinstituten umgetauscht werden kann.

Das BKA rechnet damit, dass besonders die Zeit der Währungsumstellung ausgenutzt wird, um das vor allen Dingen in Süd- und Osteuropa hergestellte Falschgeld in Umlauf zu bringen.

Dabei handelt es sich aber nicht nur um D-Mark, sondern auch um ausländische Währungen, wie zum Beispiel Peseta oder Escudo. Gerade bei diesen ausländischen Währungen, könnten Kassierer bei Banken, echtes von falschem Geld nicht unterscheiden.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Experte, Einführung, Falschgeld
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?