17.04.01 06:46 Uhr
 51
 

Zigarettensteuer: Erhöhung angekündigt zur Stopfung von Finanzlöchern

Im Staat Indiana (USA) hat der demokratische Gouverneur Frank O'Bannon eine Erhöhung der Zigarettensteuer zur Stopfung staatlicher Finanzlöcher in Höhe von ca. 1,7 Milliarden DM angekündigt - die Genehmigung durch den Senat steht noch aus.

Die wäre die erste Steuererhöhung im Staat seit 1987. Viele Raucher würden bei einer Steuererhöhung das Rauchen aufgeben und somit die vermutlich ca. 28000 Todesfälle im Zusammenhang mit Rauchen verringern.

Eine weitere Rechtfertigung: Es würden knapp 2 Milliarden DM an Gesundheitsvorsorge-Kosten wegfallen. Im Moment steht die Steuerrate bei ca. 25Pfennig pro Packung, die siebendniedrigste Rate in den USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: davyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Finanz, Erhöhung, Zigarette
Quelle: www.starnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Donald Trump bezeichnet Terroristen als "bösartige Verlierer"
Fernsehsender lassen keine Oppositionspolitiker bei TV-Duell zu
Militärgeheimdienst ermittelt gegen Stabsoffizier wegen Kritik an von der Leyen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?