16.04.01 23:13 Uhr
 121
 

Werden Augentropfen bald überflüssig?

Eine neue Form der Darreichung von Arzneimitteln im Auge wird derzeit in den USA getestet: Danach werden sowohl Augentropfen wie die orale Einnahme hinfällig. Das Medikament wird direkt in das Augeninnere gegeben.

Vor allem bei Netzhautablösungen ist ein großer Vorteil mit folgender Methode zu erreichen: Mit geringer Stromspannung kann gezielt ein Bereich angesprochen werden. Dorthin wird das Heilmittel, in Silikonöl gelöst, transferiert.

Eine Verbindung mit Österreich ist in dieser Forschung durch Wissensaustausch gesichert. Innsbrucker Ärzte (deren Klinik europaweit eine Spitzenposition einnimmt) gaben den US-Medizinern Tips.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auge
Quelle: www.medwell.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?