16.04.01 21:10 Uhr
 20
 

Sklavenschiff lokalisiert - Neue Hoffnung für 250 Kinder

Cotonu/Agenturen AFP/EP: Das Schiff, welches mit 250 'Kindersklaven an Bord im Golf von Guinea navigiert, konnte inzwischen vor der Küste von „Guinea Äquatorial“ lokalisiert werden.

Dies berichten heute die Agenturen AFP und EP in Berufung auf Aussagen der Gesundheitsministerin von Benin, Ramatu Babamusa. Wie weiter bekannt wurde, befindet sich das Schiff vor Malabo, alle afrikanischen Häfen wurden inzwischen alarmiert.

Interpol in Cotonu informierte indes, man werde die Route des Schiffes weiter verfolgen und schnellstmöglich die Besatzung, sowie den Reeder des Schiffes 'Etinero', gegen den ebenfalls ein internationaler Haftbefehl erlassen wurde, verhaften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hoffnung, Sklave
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?