16.04.01 20:45 Uhr
 52
 

Concorde, Ramstein, Cavalese&Co.: Wieviel ist ein Menschenleben wert?

Die Anerkennung seelischen Schmerzes ist in den USA per Zivilrecht geregelt. Die Erstreitung von Schadenersätzen ist dort bereits eine 'Sportart' geworden. Die sog. 'punitive damages' gehen sogar über den Schadenersatz hinaus. Eine Reformierung im deutschen Recht mit mehr Eigennutz sei geplant.

Zum Concordeabsturz: die Rede ist von 3 Mio. DM pro Opfer; Gondel-Unglück in Cavalese 3,8 Mio DM; ICE-Unglück in Eschede mit 'nur' 30.000 DM Soforthilfe und den Ramstein-Opfern wurde nicht einmal 8000 DM gezahlt. Für Letztere wird bald neu gestritten.

Posttraumatische Erlebnisse, Ängste und andere Spätfolgen bei den Hinterbliebenen seien nicht genau vorhersehbar und daher noch nicht ausgleichbar. Mit der Ernstnahme der Leidenden erfolge eine viel schnellere Trauerbewältigung, meinen Psychologen.


WebReporter: pumaq
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?