16.04.01 20:45 Uhr
 52
 

Concorde, Ramstein, Cavalese&Co.: Wieviel ist ein Menschenleben wert?

Die Anerkennung seelischen Schmerzes ist in den USA per Zivilrecht geregelt. Die Erstreitung von Schadenersätzen ist dort bereits eine 'Sportart' geworden. Die sog. 'punitive damages' gehen sogar über den Schadenersatz hinaus. Eine Reformierung im deutschen Recht mit mehr Eigennutz sei geplant.

Zum Concordeabsturz: die Rede ist von 3 Mio. DM pro Opfer; Gondel-Unglück in Cavalese 3,8 Mio DM; ICE-Unglück in Eschede mit 'nur' 30.000 DM Soforthilfe und den Ramstein-Opfern wurde nicht einmal 8000 DM gezahlt. Für Letztere wird bald neu gestritten.

Posttraumatische Erlebnisse, Ängste und andere Spätfolgen bei den Hinterbliebenen seien nicht genau vorhersehbar und daher noch nicht ausgleichbar. Mit der Ernstnahme der Leidenden erfolge eine viel schnellere Trauerbewältigung, meinen Psychologen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?