16.04.01 19:51 Uhr
 11
 

Raubbau an der Natur genehmigt

In Neuburg ist der Antrag einer dort ansäßigen Firma genehmigt worden, 2,8 Hektar Kiesel abzubauen.

Aber die Fläche ist kein Ödland, es ist eine Waldfläche, die dazu abgeholzt werden muß. Geplant ist, dass der Kies bis zu einer Tiefe von 40 Meter abgebaut werden soll.

Die Firma hat die Auflage bekommen, aus dem Gebiet nach beenden der 'Ausbeute' es zu rekultivieren.


ANZEIGE  
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Natur
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam
Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?