16.04.01 19:47 Uhr
 39
 

Wegen großem Angebot: Terroristen vergleichen Atomwaffenpreise

Laut eines Terroristenexperten werden heutzutage Atomwaffen und biologische Waffen an den Meistbietenden verkauft.
Angeblich wollen die Russen ihre Geheimnisse an Terroristen verkaufen.

Terroristen benötigen heutzutage weniger kleinere Waffen, wie z.B. die alt bekannte Kalashnikov - die Nachfrage tendiert eher zu zerstörerischeren Waffen.

Der Trend der Terrorakte geht immer mehr in eine extremere Richtung - bei Anschlägen werden immer mehr Menschen getötet.
Anscheinend steigt London immer mehr zu einer Terroristenhofburg auf - von dort aus werden Anschläge organisiert und finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Angebot, Terrorist, Atomwaffe
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?