16.04.01 19:44 Uhr
 7
 

Schadensersatzansprüche auch bei Arbeiten die -schwarz- gemacht wurden

Laut Bundesgerichtshof in Karlsruhe können auch Schwarzarbeiter zur Kasse gebeten werden, wenn es darum geht, für fehlerhafte Arbeiten aufzukommen.

Im vorliegenden Fall hatte ein Architekt sich geweigert für Baumängel Schadensersatz zu zahlen, weil keine Rechnung geschrieben wurde, und somit der Bau schwarz abgerechnet worden war.

Zahlen muß er laut Gericht aber nun doch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gitta
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Schaden, Schadensersatz
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"
München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?