16.04.01 19:28 Uhr
 12
 

Immer mehr Organspenden von Lebenden in den USA

Im letzten Jahr gab es in den USA mehr Lebendorganspenden als je zuvor. 5.500 Spender entschieden sich einem Kranken eine Niere oder ein Teil ihrer Leber zu spenden. Dies bedeutet eine Steigerung um 16 % verglichen mit dem Vorjahr.


Die Transplantationsrate der Spenderorgane von Toten stieg nur um 3 %. Es ist in den USA eine Kampagne geplant, die die Bereitschaft zur Organspende fördern soll.

Im Jahr 2.000 fanden insgesamt mehr als 11.000 Transplantationen in den USA statt, jedoch warten noch mehr als 75.000 Menschen auf ein Spenderorgan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Leben, Organ, Organspende
Quelle: www.newsday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?