16.04.01 17:01 Uhr
 334
 

US-Autos werden zwar besser, aber sind immer noch unzuverlässig

Die amerikanische Testzeitung 'Consumer Reports' hat für die Wahl des Autos des Jahres Wagen in Bezug auf Sicherheit, Verbrauch, Komfort, Beschleunigungsverhalten und Zuverlässigkeit getestet und kam zu folgenden Ergebnissen.

Bei den Familienfahrzeugen gewann der Passat, der Honda Civic EX ist der Sieger bei den Kleinwagen. Amerikanische Autos wurden zwar seit 1980 wesentlich besser, sind aber immer noch unzuverlässiger als europäische und japanische Modelle.

1980 gab es noch 88 Problemfälle je 100 neuer Autos, jetzt sind es nur noch 20. GM verbesserte sich von 108 auf 24, Ford von 107 auf 21 und Chrysler von 91 auf 23 Problemfälle.

Im Vergleich liegen die Japaner bei 11,vorher 34, Fällen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA
Quelle: www.fr-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?