16.04.01 16:46 Uhr
 592
 

Die Domainabfrage "WHOIS" bleibt trotz Kritik erhalten

Aufgrund eines Missverständnisses kam eine Diskussion um die Domainabfrage 'WHOIS' auf der Internetseite der Denic auf.

Nun äusserte sich Dr. Klaus Herzig von der Denic dazu.

Er sagt, dass die Diskussion sich definitiv nicht auf die Domainabfrage der Denic bezog und 'WHOIS' auf jeden Fall bestehen bleibt.
Er sagt, dass es wichtig sei, dass man prüfen könne, welche Domain noch frei ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Domain
Quelle: www.pcgo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?