16.04.01 14:25 Uhr
 900
 

Rote Haare stammen noch aus der Urzeit

Eine Untersuchung britischer Wissenschaftler hat die Gene von Rothaarigen untersucht und dabei festgestellt, dass es sich möglicherweise um eines der ältesten Gene überhaupt handelt: ca. 100.000 Jahre alt.

Aufgrund der Tatsache, dass der Homo Sapiens vor erst ca. 40.000 Jahren aus Afrika nach Europa kam, handelt es sich bei diesem Gen um ein Relikt aus der Zeit des Neandertalers.

In Schottland, wo die roten Haare noch am meisten verbreitet sind, haben zehn Prozent aller Menschen die urtümliche Haarfarbe. Insgesamt vierzig Prozent sind noch Träger des vorzeitlichen Gens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Urzeit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?