16.04.01 14:08 Uhr
 17
 

Sie wollten zum Ostergottesdienst: Stattdessen ging ihr Schiff unter

53 Menschen wollten mit dem Boot am Sonntag zu Ostergottesdiensten fahren, doch stattdessen hatte ihr Boot einen Motorschaden und ging unter. Das Boot sank vor der indonesischen Insel Sulawesi.

Von den 53 Passagieren, die meisten Gläubige, wurden 31 gerettet, 21 ertranken in den Fluten. Eine Person wird noch vermisst.

Die Insel Sulawesi liegt rund 1800 Kilometer in nordöstlicher Richtung von der Hauptstadt Jakarta entfernt.


WebReporter: Sharpshooter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?