16.04.01 14:06 Uhr
 644
 

Dem Gehirn gefällt Unerwartetes besser

Nach einem Forschungsergebnis der Functional Neuroimaging Group der Emory University gefallen dem Gehirn unerwartete Reize besser als erwartete.

Die Wissenschaftler spritzten den Versuchspersonen Wasser und Orangensaft in den Mund und maßen dabei die Gehirnströme.
Der Strahl kam entweder zufällig oder voraussagbar.

Wenn er zufällig kam, gefiel das dem Gehirn um einiges besser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn
Quelle: www.telepolis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Müllabfuhr im All geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?