16.04.01 12:18 Uhr
 12
 

Tankerunglück: Leck versiegelt

Bei dem gestern gesunkenen Öltanker im Persischen Golf konnten die Löcher im Tank geschlossen werden. Die Vereinten Arabischen Emirate entsandten Spezialisten, denen es gelang, das Öl am Austreten zu hindern. Austretende Ölteppiche wurden behandelt.

Die 'Sainab' war gestern knapp 30 Kilometer vor der Küste Dubais gesunken. Alle Besatzungsmitglieder kamen mit dem Leben davon. Unterschiedlich sind die Angaben zu der Menge an Öl, die sich an Bord befunden haben soll.

Während Behördenangaben von 1300 Tonnen sprachen, behaupten US-Militärsprecher, dass 3500 Tonnen geladen sein sollen. Das Schiff hatte geschmuggeltes Öl aus dem Irak an Bord und sollte eigentlich in Pakistan seinen Bestimmungshafen erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leck, Tanker
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?