16.04.01 11:48 Uhr
 49
 

Crash mit 24000 Bierflaschen - Retter kamen im Überfluß

In Australien waren nach einem Lastwagenunglück am letzten Dienstag mehr als genug 'Retter' zur Stelle, nachdem dieser mit 24000 Bierflaschen beladen in einen Fluß stürzte. Zum Unfall kam es wegen eines verlorenen Rads.

Da lediglich die Hälfte der Flaschen aus dem Fluß geborgen werden konnten, kamen Anwohner mit ganzen Taucherausrüstungen um sich einen Teil der Ladung zu sichern.

Zuvor hatte es die entsprechende Brauerei-Gesellschaft versäumt, Sicherheitsleute in der Gegend zu positionieren, so dass ein Mann angeblich 400 Flaschen Bier mit nach Hause nehmen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Crash, Retter, Bierflasche
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobbing-Opfer wird von 200 Bikern zur Schule gebracht
Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
Donald Trump denkt, er hätte den Panamakanal gebaut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?