16.04.01 11:48 Uhr
 49
 

Crash mit 24000 Bierflaschen - Retter kamen im Überfluß

In Australien waren nach einem Lastwagenunglück am letzten Dienstag mehr als genug 'Retter' zur Stelle, nachdem dieser mit 24000 Bierflaschen beladen in einen Fluß stürzte. Zum Unfall kam es wegen eines verlorenen Rads.

Da lediglich die Hälfte der Flaschen aus dem Fluß geborgen werden konnten, kamen Anwohner mit ganzen Taucherausrüstungen um sich einen Teil der Ladung zu sichern.

Zuvor hatte es die entsprechende Brauerei-Gesellschaft versäumt, Sicherheitsleute in der Gegend zu positionieren, so dass ein Mann angeblich 400 Flaschen Bier mit nach Hause nehmen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Crash, Retter, Bierflasche
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland gibt "Power Rangers"-Film wegen lesbischer Figur erst ab 18 frei
USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?