16.04.01 11:35 Uhr
 21
 

Gewalt gegen Trans-Sexuelle in USA dehnt sich aus

Eigentlich wollte Aurora Grajeda, 54 aus San Francisco, an diesem Morgen nur spazierengehen. Doch plötzlich merkte sie, dass sie von einem Mann auf einem Fahrrad verfolgt wurde.

Es blieb leider nicht bei der Verfolgung. Der Mann fing an Aurora auf das Übelste zu beleidigen und zu beschimpfen. Er schrie ihr Haßparolen gegen Trans- und Bisexuelle hinterher, denn Aurora ist in Wirklichkeit ein Mann, als Frau verkleidet.

Der Mann ließ nicht locker und verfolgte sie bis zu einer Telefonzelle von der sie die Polizei rief. Als diese eintraf war der Mann bereits verschwunden. Anzeige wurde nicht erstattet, da die Polizei den Vorfall als nicht relevant bezeichnete!


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Gewalt
Quelle: www.sfgate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?