16.04.01 11:35 Uhr
 21
 

Gewalt gegen Trans-Sexuelle in USA dehnt sich aus

Eigentlich wollte Aurora Grajeda, 54 aus San Francisco, an diesem Morgen nur spazierengehen. Doch plötzlich merkte sie, dass sie von einem Mann auf einem Fahrrad verfolgt wurde.

Es blieb leider nicht bei der Verfolgung. Der Mann fing an Aurora auf das Übelste zu beleidigen und zu beschimpfen. Er schrie ihr Haßparolen gegen Trans- und Bisexuelle hinterher, denn Aurora ist in Wirklichkeit ein Mann, als Frau verkleidet.

Der Mann ließ nicht locker und verfolgte sie bis zu einer Telefonzelle von der sie die Polizei rief. Als diese eintraf war der Mann bereits verschwunden. Anzeige wurde nicht erstattet, da die Polizei den Vorfall als nicht relevant bezeichnete!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Gewalt
Quelle: www.sfgate.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?